Neue Firmware EOS 20D/a und EOS 350D


31.10.2005 Neue Firmware EOS 20D/a und EOS 350D



Für die digitalen Spiegelreflexkameras EOS 20D/a und EOS 350D hat Canon eine neue Firmware veröffentlicht.

  • Die Firmware mit der Version 2.0.3 für die Canon EOS 20D und EOS 20Da sorgt dafür, dass die Kamera die Farbtemperaturinformation wieder korrekt an das Systemblitzgerät Speedlite 430EX überträgt. und dass der Datenaustausch mit der CompactFlash-Speicherkarte noch verlässlicher funktioniert.
  • Verbesserungen beim Datenaustausch mit einer CompactFlash-Speicherkarte.

Von der besseren Kommunikation mit der Speicherkarte profitiert auch die EOS 350D, wenn man sie Mit der neuen Firmware- Version 1.0.3 erhällt auch die EOS 350D einige Verbesserungen.

  • Auch hier verbessert sich die Kommunikation mit der Speicherkarte.
  • Weiterhin wird ein Problem bei der Bildwiedergabe (Kamera hört unter gewissen Umständen mit dem Bildlauf nicht auf) und bei der Fernauslösung mit der Infrarot-Fernbedienung RC-1 (Kamera verweigert unter gewissen Umständen die Aufnahme) behoben.



Hier steht die entsprechende Firmware zum Download:


Die Update-Prozedur erfordert – wie bei so vielen Digitalkameras – keine besonderen technischen Kenntnisse. Es genügt, die unten angegebene Seite (siehe weiterführende Links) aufzurufen, bei der man in englischer Sprache alle nötigen Informationen zum Update bekommt. Nachdem man die Update-Anleitung und die Lizenzvereinbarung durch Anklicken der Bestätigungs-Schaltfläche explizit zur Kenntnis genommen hat, wird man zur eigentlichen Download-Seite weitergeleitet. Dort lädt man sich die für sein Betriebssystem passende Update-Datei herunter und dekomprimiert diese durch einen Doppelklick auf das Programmsymbol. Dabei entsteht die eigentliche Firmware-Datei (mit den Dateinamen 20d00203.fir bei der EOS 20D, 20da00203.fir bei der EOS 20Da und e3kr2103.fir bei der EOS 350D), die man entweder über ein externes Kartenlaufwerk oder über die Kamera-Computer-Anbindung via USB in das Hauptverzeichnis einer CompactFlash-Speicherkarte kopiert. Nach Einlegen der Speicherkarte schaltet man die Kamera ein und sucht im Einstellungsmenü (Setup) den entsprechenden Punkt zum Update der Firmware auf. Das Update beginnt, sobald der Benutzer sein Okay dazu gibt.
Es sei wie immer darauf hingewiesen, dass das Update in Eigenregie ausschließlich auf eigene Verantwortung erfolgt – auch unter Einhaltung der üblichen Vorsichtsmaßnahmen (Update nur im Netzbetrieb oder mit voll geladenem Akku). Canon empfiehlt, das Update auch ohne aufgesetztes Objektiv vorzunehmen. Eine Unterbrechung der Stromversorgung, z. B. wegen eines erschöpften Akkus, kann im schlimmsten Fall zu einem Totalausfall der Kamera führen, bei dem dann nur noch der Kundenservice des Herstellers als letzte Hoffnung für eine schnelle Kameragenesung bleibt. Wem die ganze Sache zu heikel ist und wer sich nicht traut, diese – nicht ganz risikofreie – Operation selbst durchzuführen, sollte die Firmware nur bei wirklichem Bedarf wechseln oder das Update von einem Händler bzw. von einer Canon-Servicestelle vornehmen lassen.








zur letzten Seite zurück
Startseite
zum Seitenanfang
zum Textanfang
zum Seitenende
druckbare Seiten
Seite mailen
zu Favoriten in MS IE 7.0
Add Site to Mr. Wong
Bookmark bei: Technorati
Bookmark bei: Yigg
Bookmark bei: Webnews
Bei LinkARENA bookmarken