Newsblog

Blog RSS-Feed abonieren

Admin

Montag, 30. März 2009 - 08:29 Uhr
Die Canon EOS 500D erscheint im Mai 2009

Ab Mai 2009 wird der sehr kompakte Nachfolger der EOS 450D als Canon EOS 500D in den ersten Online- Shops und in Fotogeschäften auftauchen. Canon avisiert für den "nur" Body einen UVP von 800,-- €. Im Kit mit dem Canon EF 18-55 mm F3,5-5,6 IS USM Objektiv wird ein Aufpreis von ca. 100,-- fällig und mit dem 11fach Zoom Canon EF-S 18-200mm f/3.5-5.6 soll das Paket für 1.300,-- € seinen neuen Besitzer finden. Letztlich wird sich vermutlich auch bei der 500D der Preis in absehbarer Zeit auf dem Niveau der 450D einpegeln.

In der 500D kommt mit dem DiGIC 4 für die Foto- und Videoaufzeichnung ein 15,5 Megapixel auflösender CMOS-Sensor in APS-C-Größe (22,3 x 14,9 mm) zum Einsatz,der auch FullHD-Videos (1.920 x 1.080 Pixel) bei 20 Bildern/s aufzeichnen kann. Der integrierte 7,6 cm große Bildschirm löst mit 920.000 Bildpunkten auf und kann auch als Live-Sucher verwendet werden.Für die Tonaufzeichnung steht nur ein Kanal zur Verfügung. Während der Filmaufnahme kann der Fokus automatisch oder manuell nachgeführt werden. Über die in der Kamera integrierte HDMI-Schnittstelle besteht die Möglichkeit zur Filmwiedergabe auf hochauflösenden Fernsehgeräten.

Im Fotomodus zeichnet die Kamera im JPEG- und RAW- Format auf. Die Serienbildgeschwindigkeit erreicht 3,4 Bilder in der Sekunde. Im JPEG-Format können 170 Bilder in Folge gespeichert werden. Bei der Nutzung des RAW- Formates hingegen nur 9. Der Autofokussensor der EOS 500D verfügt über neun Messfelder. Das mittlere AF- Feld ist dabei auf Objektive mit einer Lichtstärke von F2,8 optimiert.

Im Vergleich zu den ein- oder zweistelligen Kameramodellen schränkt Canon erneut die Größe des Suchers auf eine Vergrößerung von 0,87 bei einer Bildfeldabdeckung von 95 % ein. Im LiveView-Modus wird hingegen Ein Gesichtsfeld von 100 % auf dem 7,6 cm großen Bildschirm ausgegeben. In diesem Modus ist es möglich ein Gitternetz, Aufnahmeinformationen und ein Live- Histogramm einzublenden. In diesem Modus ist ebenfalls eine automatische Fokussierung mittels Kontrastmessung auf dem Sensor und Gesichtserkennung möglich. Im MF kann hier eine 5- oder 10-fachen Ausschnittsvergrößerung erreicht werden. Der LiveView-Modus ist mit einem Näherungssensor ausgestattet. Der Bildschirm wird automatisch abgeschaltet, sobald sich das Auge dem Sucher nähert.

Im Automatikmodus stehen ISO-Werte von 100-1.600 zur Verfügung. Bei der manuellen Wahl in Drittelschritten können ISO- Einstellungen von 100 bis ISO 3.200 gewählt werden. Eine nochmalige Steigerung ist im Hochempfindlichkeitsmodus mit ISO 6.400 und 12.800 möglich.

nach oben


Dienstag, 20. Januar 2009 - 12:37 Uhr
Neue Firmware Version 1.1.1 für die Canon EOS 40D

Seit einigen Wochen wurde bereits in einschlägigen Foren über neue Firmwareversionen für die bereits in die Tage gekommene DSLR Canon EOS 40D diskutiert. Nun, so schnell geht es heute bei einer Kamera die ihren Markteinstieg im September 2007 erleben durfte.

Die Ursache für diese Diskussion war schnell zu finden.

Einige User bekamen vom Service die Firmwareversion 1.1.1 auf ihre Kamera überspielt. Dies öffnete den Raum zu jeglichen Spekulationen. Erstens ist es nicht gerade üblich zu bereits "älteren Modellen" eine neue Firmware zu schreiben. Zweitens stellte sich die Frage, was dieses Update denn bewirken würde. Offiziell war diese Version bisher jedoch nicht auf der Downloadseite von Canon zu finden.

Ab heute dürfte das Rätsel gelüftet sein und die Firmware steht auf der Seite von Canon zum Upload bereit.

Mit dieser neuen Firmware beseitig Canon insgesamt 5 Fehler.
Bei der Nutzung des Objektivs EF 85mm 1,2 USM kam es vereinzelt zu einer Batteriewarnung. Auch der selten auftretende Err06 (Sensorreinigungsfehler), der angezeigt wurde, auch wenn die Sensorreinigung tadellos funktionierte, wurde beseitigt. Gleichfalls behoben wurden die Farbfehler, die im DirectPrint bei heruntergeladenen Picture Styles auftreten konnten. Die vierte Veränderung betrifft die Zusammenarbeit der Kamera mit externen Speedlight-Blitzgeräten. Die letzte Neuerung der Firmwareversion 1.1.1 sorgt dafür, dass ein an der Synchro-Buchse angeschlossenes Blitzgerät vor dem aufgeklappten Kamerablitz gezündet wird.

Die neue Firmware finden Sie neben dem offiziellen Download auch hier:
Firmware .

nach oben


Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Admin





zur letzten Seite zurück
Startseite
zum Seitenanfang
zum Textanfang
zum Seitenende
druckbare Seiten
Seite mailen
zu Favoriten in MS IE 7.0
Add Site to Mr. Wong
Bookmark bei: Technorati
Bookmark bei: Yigg
Bookmark bei: Webnews
Bei LinkARENA bookmarken