Pura Kehen Tempel in Bangli

Von Batubulan aus ging es am bereits vorletzten Tag der Rundreise weiter mit dem Besuch des Tempels Pura Kehen in Bangli. Er gehört als Stufenheiligtum / Bergheiligtum zu den neun Staatstempel Balis, ist der Reichstempel von Bangli und seine Gründung wird auf das 11. Jhrhundert datiert. Frei übersetzt bedeutet "Pura Kehen" soviel wie "Tempel des Herdes". Seine reichen Verziehrungen sind sicher auch Ausdruck des damaligen Reichtuns der Schmiedekaste. Sie verehrt hier "Hyang Api" , den Gott des Feuerers.

Der Tempel verfügt insgesamt über sieben Terassen - von denen vier als Vorstufen betrachtet werden - die bergwärts aufsteigen. Zum Tempel gelangt man über eine 38-stufige und mit interessanten Steinfiguren reich verzierte Treppe. Der äußere Hof des Pura Kehen Tempels wird durch einen gigantischen Banyan- Baum dominiert. Dieser Ficus soll ca. 400 Jahre alt sein.

Tja und hier verlor unser Reiseleiter Wayan eine kleine Wette. Er konnte sich nicht vorstellen, dass dieser Baum auf ein Foto passen würde.

Im Ergebnis war mehr als beeindruckt, als dieses Monster auf den Sensor gebannt war. Im Pura Kehen Tempel werden wertvolle Bronzetafeln aufbewahrt, die aus dem Gründungsjahr Banglis stammen.



Vom Pura Kehen Tempel aus ging es weiter in Richtung des Besakih Muttertempels, einem weiteren Höhepunkt der Rundreise. Auf dem Weg dorthin legten wir noch eine Mittagspause ein, bei der das Essen eher in den Hintergrund trat. Zu reizvoll war der Blick auf die gebotene Landschaft.









zur letzten Seite zurück
Startseite
zum Seitenanfang
zum Textanfang
zum Seitenende
druckbare Seiten
Seite mailen
zu Favoriten in MS IE 7.0
Add Site to Mr. Wong
Bookmark bei: Technorati
Bookmark bei: Yigg
Bookmark bei: Webnews
Bei LinkARENA bookmarken