Weichzeichnen

Weichzeichner verringern den Kontrast eines Bildes, die Übergänge im Bild erscheinen unscharf und es erhält dadurch eine romantische Stimmung. Kleine Details, Poren oder Pickel werden kaschiert. Die Weichzeichnung kann während der Aufnahme oder bei der digitalen Nachbearbeitung geschehen. Spezielle Objektive oder Vorsatzfilter zerstreuen das Licht oder erzeugen eine kontrollierte Unschärfe. Auch kann während des Vergrößerns der Belichtungsvorgang manipuliert werden, etwa durch einen Diffussionschirm.

Der Weichzeichner ist auch ein Filter in Bildbearbeitungsprogrammen. Harte Kanten werden abgeschwächt, indem für die entsprechenden Pixel ein Mittelwert aus der Umgebung berechnet wird. Damit ist dieses Werkzeug gut für Montagen geeignet, um ein Objekt nahtlos in die Umgebung einzufügen.







zur letzten Seite zurück
Startseite
zum Seitenanfang
zum Textanfang
zum Seitenende
druckbare Seiten
Seite mailen
zu Favoriten in MS IE 7.0
Add Site to Mr. Wong
Bookmark bei: Technorati
Bookmark bei: Yigg
Bookmark bei: Webnews
Bei LinkARENA bookmarken